Huckel Hügel & Berge (8)

In aller Frühe auf dem Hirschfängerweg durch einen Wald Namens „Kühlen Morgen“. Schöner kann ein sonniger Wandertag eigentlich gar nicht beginnen. So geht’s auch weiter durch Grüna, am Unritzbach entlang zum Schachtweg jenseits der Bahnlinie Chemnitz – Hohenstein-Ernstthal. Wir queren nun die Wiesenbach- Senke, erreichen das kreative Mittelbach mit stabil gestalteten Stahl Figuren im Edelstahllook hinterm Gartenzaun. Im einstigen VEB Trikotex startete ein pfiffiger Unternehmer mit der „bruno banani Underwear GmbH“ ein sehr erfolgreiches Textilunternehmen, das jederzeit für eine Schlagzeile gut ist (bitte Urkunde wenden).

 Chemnitz - Reichenbrand

Wüstenbrand – Grüna – Mittelbach – Leukersdorf     – Seifersdorf – Niederdorf 20 km

Über den Sandbach Huckel ins Feuchtbiotop Kaßberg, nur mit Pfadfinder Spürsinn wird bei den Fischteichen die Leitspur wieder aufgenommen, folgt den Windungen des Holzbaches mit erholsamer Stille durch den Auwald bis zum Fürstenweg. Nun am Modellflugplatz in Hör- und Sichtweite zur A72 kommt eine große Wiese mit eggendem Traktor. Dann in Leukersdorf gefolgt von Seifersdorf macht es eine Schallwand erträglich.

Am Flüsschen Würschnitz führt der Weg durch das Landschaftsschutzgebiet Steegen zum Freizeitpark Alte Ziegelei Niederwürschnitz mit Ringofen, Feldbahn, Imbiss und allen Pipapo. Ideal für uns, doch außerhalb der „Dienstzeiten“, sprich Wochenende, dreht sich hier kein Rad, erreichte Flohr eine schnöde Absage. Also weiter mit Bustransfer in die Lindenklause Mitteldorf zur finalen Einkehr.

 18. April 54 Teilnehmer 

 Wanderleiter Wolfgang Flohr Wandergruppe Kleeblatt

GRU1801 GRU1802

 Start in den „Kühlen Morgen“ vom A4 Halt Wüstenbrand

 Auf der Bergstraße nach Grüna

GRU1803 GRU1804
GRU1805

 Die Dorfstraße ist Lebensader und Broadway zu gleich in Grüna, hier am Herrenteich.

GRU1807

 Ein letzter Blick zurück auf Grüna, dem westlichsten Stadtteil von Chemnitz

GRU1809

 Kaffeepause am Bushalt in Mittelbach

GRU1811
GRU1813
GRU1806

 Das Wetter passt prima für eine Ausfahrt mit dem Harley- Moped

GRU1808

 Den ersten Sommertag im April beschert uns das Hochdruckgebiet “Norbert”

GRU1810

 Die Wiesensenke am Sandbach, als Kulisse dient der Chemnitzer Stadtteil Reichenbrand

GRU1812

 Unübersichtliche Wegführung am Kaßbergbach…

GRU1814

 …auch bei den frei geschlämmten Fischteichen und…

 …an der Mündung in den Holzbach, dann geht’s normal weiter.

GRU1815 GRU1816

 Fast so schön wie im Paunsdorfer Wäldchen

 Mit der Frischmilchzapfe trotz Landwirt Grimm in Seifersdorf den ruinösen Milchpreisen

GRU1817
GRU1818

 Bild - Text - Gestaltung  Werner Gelhaar

 Einkehr in der Lindenklause Mitteldorf, hier trinkt man GLÜCKAUF Bier.

GRU1819
VUC1622

VIDEO

maus_0020
GRU1820