Huckel Hügel & Berge (10)

Drohendes Gewittergrollen verheißt nichts Gutes, doch die Himmelsschleusen öffnen sich erst mal nicht als wir den Geyerbach Stauweiher umgehen. Vorbei an der ehemaligen Gifthütte, heute Standort der Jugendherberge Hormersdorf, geht’ s vom Geyerbach aus mit stetiger Steigung zum Fernsehturm Geyer auf 738 NN. Dicht dabei der Dreilagenstein. Nun auf schnurgerader Schneise hinab ins Zwönitztal, um vom Pflanzgartenweg sogleich erneut aufzusteigen. Diesmal deutlich steiler.

Das Alles nicht nur um dem Titel der Wanderserie gerecht zu werden, sondern um dem Oberförster Max Schreyer zu huldigen, indem wir am Schatzenstein sein Lied vom „Vuglbärbaam“ anstimmen. Die Sangesfreude aber ist getrübt, denn über den Wipfeln zucken Blitze, 

Wind und Regen nehmen heftig zu, das Lied verstummt. Im Zickzack tippeln wir runter zum Pflanzgartenweg und sammeln uns an der Grünhainer Straße.

Schweren Herzens lässt Wolfgang Flohr die „Schöne Aussicht“ von Hügel NR 3, der Prinz- Friedrich- August- Höhe sausen und ruft den Bus herbei. Nonstop bringt der uns durch’ s eigentliche Zielstädtchen Elterlein und die Bingestadt Geyer zum Berghotel Greifensteine Ehrenfriedersdorf, wo der Tag im Jagdsalon beim Krušovicer Bier ein versöhnliches Ende nimmt.

 23. Mai  54 Teilnehmer 

 Wanderleiter Wolfgang Flohr

 Wandergruppe Kleeblatt

GRE1801 GRE1802

 Die Startrampe: Staudamm vom Greifenbach Stauweiher

 Blick über den „Großen Teich“ zum Endpunkt der letzten Etappe „HH&B 9“ am Campingufer.

GRE1803 GRE1804

 Nach der Arsen Gifthütte kam das Dynamitwerk, gefolgt vom Jugendwerkhof. Seit 1950 steht an dieser

 Stelle die Jugendherberge Hormersdorf.

GRE1805
GRE1808

 Über den Greifenbach zur Raststelle Dreilagenstein im Streitwald                

GRE1807

 Fernsehsender Geyer auf 738 m NN

GRE1806
GRE1809

 Wappen am Dreilagenstein: Schönburg - Hartenstein, Schönburg - Stollberg und Abtei Grünberg.

GRE1810

 Der Schatzenstein diente der Landvermessung als der baumlose Hügel noch freie Sicht gewährte

GRE1811

  Unterschlupf vorm Gewitter an der Schutzhütte Schatzenstein.

GRE1813

 ♫ „Kann schinn-‚rn Baam gibbt’s, wie dann Vu-glbär-baam, Vu-glbär-baam ann Vu-glbär-baam….“ ♫

GRE1814

 Abbruch an der Grünhainer Straße, die letzten vier Kilometer werden dem Mistwetter geopfert.

GRE1816

 …denn mit Eil on Hast hat mancher in senn Laabn oft ’s Schönste verpasst!

GRE1817

 Gute Gastronomie wird traditionell mit einer Urkunde geehrt

GRE1812

 Wer keinen Hüttenplatz ergattern konnte sucht Schutz unterm Tannengrün

GRE1815

 Speis und Trank im Jagdsalon vom Berghotel Greifensteine Ehrenfriedersdorf

 → →

maus_0020

 Text - Bild - Gestaltung
     Werner Gelhaar