Pegau – Stöntzscher Höhe - Floßgraben – Werbener See – Carsdorf – Pegau 13 km

Wir lassen die Stadt Pegau mit ihrer markanten Silhouette aus den Zwillingstürmen der Laurentiuskirche und dem Rathausturm auf der Coburger Straße hinter uns, folgen dem munter uns entgegen fließendem Floßgraben zur Stöntzscher Höhe. Der Gipfel aus Bahnschwellen wird im Handstreich genommen, dann sammeln zum Gruppenfoto. Wir folgen nun dem Floßgraben Wanderweg mit dem gelben Wegzeichen nach Werben. Die Ortschaft selbst bleibt links liegen, dafür abwärts zu den Gestaden vom Werbener See mit Rast bei der Anlegestelle am Badestrand.

Aus der einstigen Kohlegrube Profen Nord II wurde nach der Flutung ein Naturrefugium mit vielen seltenen Vogelarten und Reptilien, man strebt hier den sanften Tourismus an, dafür sorgt der Eigentümer Agrarprodukte Kitzen GmbH nachhaltig. Wir folgen dem ufernahen Weg durch den Wald aus Pioniergehölzen mit Pappeln und Birken zum nordöstlichen See Ende, dann auf dem Feldweg am stillgelegten Schienenstrang südwärts zur Bahnunterführung Carsdorf am Kleinen Floßgraben.

Durch die Siedlung Sonnenwinkel und den nahen Stadtpark am Schwanenteich nun rein ins Stadtzentrum zur Laurentiuskirche am Marktplatz. Was es mit der Legende um heiligen Laurentius von Rom für eine Bewandtnis hat, erläutert uns Andreas auf seine ganz spezielle unterhaltsame Art am Schillerschlösschen, dann weiter durch die Kirchplatz Schlippe zum Postbotenweg. Der führt am Elstermühlgraben längs durch den südlichen Grüngürtel der Stadt, folgt abschließend Kreuzgasse und Bahnhofstraße zum Zielbahnhof Pegau, wo die unterhaltsame Rundwanderung endet.

9. November – 39 Teilnehmer

Wanderleiter Andreas Schwipps

Wandergruppe Leipziger Dienstagswanderer

PEG2101 PEG2102

Auf der Coburger Straße aufwärts zum Kleinen Floßgraben, der östlich vom Stadtgebiet Pegau in den Profener Elstermühlgraben mündet.

PEG2103

Auf der Stöntzscher Höhe mit begrenzter Aussicht am Windpark Pegau II mit neun Windrädern

PEG2105 PEG2104
PEG2106 PEG2107

Auf dem Wanderweg am Elsterfloßgraben in nördliche Richtung

An der Zauschwitzer Straße gehts rechtsseitig weiter

PEG2108

Strenge Verhaltensvorgaben der Agrarprodukte Kitzen GmbH sollen die Landschaft schützen

PEG2110
PEG2109

Zwiegespräch mit freundlicher Drohgebärde, das Bild kennt verschiedene Interpretationen.

PEG2111

Rast am Badestrand bei der Bootsanlegestelle mit Rucksackverpflegung.

PEG2112

Aus dem Tagebau Profen-Nord hervorgegangen hat der Werbener See eine Größe von 79 ha, Länge etwa 800 m, Breite 100 m.

PEG2113 PEG2114

Zahlreiche Infotafeln am Rundweg zeigen die Vielfalt von Flora und Fauna im Naturreservat.

PEG2115

Am stillgelegten Nebengleis vom Umspannwerk

PEG2117
PEG2116

Freundliche Bahnwärterin an der Blockwarte Zauschwitz freut sich über die Abwechslung

PEG2118

An der Unterführung Carsdorf am Kleinen Floßgraben durch die Siedlung Sonnenwinkel

PEG2119 PEG2120

Die Laurentiuskirche am Markt

Andreas gibt die Legende um den Heiligen Laurentius zum Besten.

PEG2121

Am Elstermühlgraben

PEG2123
PEG2124
PEG2122

Kleinstadtflair am Schlossplatz

Bild - Text - Gestaltung

Werner Gelhaar

Beim Wettstreit um den schönsten Vorgarten liegt die Bahnhofstraße 16 vorne dran.

...