Forsthaus Raschwitz – Wildpark – Weiße Brücke - Batschke – Paußnitz – Gautzscher Spitze 8 km

Unter dem Motto „Frühblüher- Schaulaufen“ scharte Wulf seine Wandergruppe am Forsthaus Raschwitz um sich, drei Gäste aus dem Fundus der Einzelmitglieder gesellen sich noch hinzu. So geht es auf ganz speziellem Märzenbecher- Parkour  in Form einer Acht herum um die großflächigen Standorte der Frühjahrsknotenblume, mit Achterknoten an der Weißen Brücke.

Von der Gautscher Spitze zum ersten Wetterpilz, dann halb rechts durchs Lange Feld vom Wildpark Leipzig zur Weiße Brücke. Die queren wir zur Batschke Verzweigung an der Pleiße, weiter auf dem Pleiße Uferweg bis zum Probsteisteg, dem Scheitelpunkt der heutigen Strecke, die sich nun nach links wendet zum westlich gelegenen Unterstellpilz. Von einer Wasserlache umgeben ist der

Auwaldvernässung noch nicht wieder erreichbar, die Halbzeit Rast dafür an der Bank beim gespaltenen Baum.

Vor der Schwarzen Brücke entlang der Paußnitz zurück zur Weißen Brücke, wo sich der Kopf der Acht schließt. Entlang der Wege geben sich Goldstern, Lerchensporn, Lungenkraut & Co ein Stelldichein, allen voran über weite Flächen der Märzenbecher, teilweise schon auf dem welkendem Rückzug. Am Floßgraben, immer noch ohne Eisvogel, geht’s auf dem Naturlehrpfad zurück zur Gautzscher Spitze wo sich die beschauliche Frühblüher Runde, als geglückte Alternative zur geplatzten 10 km Tour schließt.

15. März – 15 Teilnehmer 

Wanderleiter Wulf Nestler 

Wandergruppe „Neue Harth“

MBE2001

Treffpunkt am Forsthaus Raschwitz

MBE2003

Der Lerchensporn ein krautartiger Frühjahrsblüher aus der Familie der Mohngewächse…

MBE2005
MBE2007

Am ersten Unterstellpilz mit der fünf Wegegabelung

MBE2009

Die beflissene Eisvogelsuche am Floßgraben, bleibt ohne Treffer.

MBE2002

Wanderleiter Wulf stellt dem geneigten Publikum seinen Achter- Rundkurs vor

MBE2004

…benannt nach der Haubenlerche, des ähnlichen Spornfortsatzes am Kronblatt wegen.

MBE2006
MBE2008

Das Lungenkraut fand im Mittelalter bei Lungenleiden Anwendung.

MBE2010

„Der Märzenbecher, eine krautartige ausdauernde Pflanze der Familie der Amaryllisgewächse…

MBE2011
MBE2012 MBE2013

… ist botanisch verwand mit dem Spargel und hat als Überlebensorgan eine Zwiebel“ weiß Wulf

An der Abzweigung der Paußnitz von der Pleiße

MBE2014

„Hier stand mein Enkelbaum mit hohlen Stamm“, erinnert sich Wulf, „nun nur noch Brennholz“.

MBE2016
MBE2015 MBE2017

Die Brücke über die Untere Paußnitz

Der westliche Unterstellpilz inmitten der Frühjahrs- Auwaldvernässung

MBE2018 MBE2019

Rast in fröhlicher Runde

Passend zum Thema Frühling bringt Karin das Hölty- Frühlingslied zum Vortrag:

MBE2020

Rast in fröhlicher Runde

...

Frühlingslied

Die Luft ist blau, das Tal ist grün,

die kleinen Maienglocken blühn,

und Schlüsselblumen drunter.

Der Wiesengrund ist schon so bunt,

und malt sich täglich bunter.

Drum komme wem der Mai gefällt,

und schaue froh die schöne Welt

und Gottes Vatergüte,

die solche Pracht hervorgebracht,

Den Baum und seine Blüte.

Bild - Text - Gestaltung Werner Gelhaar